Wochenendseminar zu Agnolis Staatstheorie

Lektüreseminar: Staatskritik in Texten von Johannes Agnoli
Datum: 
Freitag, 6. Juli 2012 - 10:30 - Sonntag, 8. Juli 2012 - 18:00

Die Frage nach dem Staat scheint eine der wichtigsten innerhalb der Linken Bewegung zu sein, zumindest verlaufen fast alle Spaltungslinien anhand des Verhältnisses zum Staat. Hierbei kommt der "Staatstheorie" eine so zentrale Stellung zu, da die politische Strategie - Partei, Parlamentarismus oder außerparlamentarische Bewegung- unmittelbar davon abhängt, wie mensch die Form Staat einordnet. Kann die Linke einfach die Macht erobern und dann ihre Ziele durchsetzen (Lenin)? Kann der Staat von Innen in emanzipatorischer Richtung umgebaut werden, bis er abstirbt (Der lange Marsch durch die Institutionen)? Kann die Hegemonie zivilgesellschaftlicher Kämpfe soweit verschoben werden, dass in der Folge dieser Verschiebung auch der Staat im engeren Sinne ein gänzlich anderer wird (an Gramsci angelehnte „Interventionisten“)? Oder ist die Form Staat ein Gebilde, das für die Linke nur Gegner sein kann? Und was hat es mit den ausgefuchsten Doppelstrategien auf sich? In diesem Seminar möchten wir uns mit der radikalen Staatskritik von Johannes Agnoli beschäftigen. Agnoli war einer der wichtigsten Theoretiker der außerparlamentarischen Opposition 1968ff und blieb bis zu seinem Tod 2003 ein vehementer Staatskritiker.

Wir wollen zwei zentrale Texte lesen: Einmal "Die Transfomation der Demokratie" von 1967, in der Agnoli seine Parlamentarismus- und Parteienkritik entwickelt. Und zweitens "Der Staat des Kapitals", in dem Agnoli sich aus anarcho-marxistischer Sicht mit der marxistischen Staatstheoriedebatte auseinandersetzt. Am letzten Tag wollen wir dann überlegen, welche zweifellos notwendigen Aktualisierungen wir vornehmen müssen, um eine fundierte radikale Staatskritik auf der Höhe der Zeit zu entwickeln.

Das Seminar richtet sich an Interessierte und GenossInnen. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich, können aber mit Sicherheit fruchtbar eingebracht werden.

Teilnahmebeitrag mit 2 Übernachtungen und Vollpension (wir kochen selber):
30 € Überweisung mit aussagekräftigem Betreff an:
Kontoinhaber: reflect! - Assoziation für politische Bildung und Gesellschaftsforschung e.V.
Kontonr.: 4014503600
Geldinstitut: GLS Gemeinschaftsbank eG Bankleitzahl: 43060967
Oder auch bar vor Ort. Wie immer gilt aber:Am Geld soll es nicht scheitern, wenns da Probleme gibt, sprecht uns an Ein Seminarreader kann per Email verschickt oder vor Ort auf Papier ausgehändigt werden.

Anmeldung an: bildung [at] reflect-online [dot] org

Stadt: 
Wernsdorf (bei Berlin)
Adresse: 
Tagungshaus Wernsdorf (von Berlin im ABC Bereich mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen)
Teamer_in: 
Markus Euskirchen
Michael Hewener
Typ: 
Seminare von und mit reflect!

Weiterempfehlen (2 Klicks für mehr Datenschutz)