DIE KRISE VERSTEHEN...

Datum: 
Dienstag, 28. Februar 2012 - 18:00 - 21:00

Eine Veranstaltung zur politökonomischen Krisenanalyse und den Aktionen
am 31. März und im Mai 2012 in Frankfurt a.M.

am 28. Februar 2012
um 18.00 Uhr

Was ist eigentlich los? Immobilienkrise, Bankenkrise,
Staatsschuldenkrise, Euro-Krise. Seit über drei Jahren sind die Medien
voll von Krisen. Politiker_innen widerrufen periodisch ihre Versprechen
und werfen ihre Pläne über den Haufen. Alle schieben sich gegenseitig
die Schuld zu und Krisenerklärungen gibt es viele. Doch welche stimmt?
War es zu viel Gier und zu wenig Regulation? Oder waren es „versäumte
Hausaufgaben“ und ein Leben-über-die-Verhältnisse?

Wer es sich nicht so einfach machen möchte, bleibt oft allein und ratlos
zurück: Was sind die Ursachen der Krise? Wie hängt sie mit der
Weltwirtschaftskrise der 1970er zusammen? Über welche Punkte in der
Krisenanalyse streiten linke Ökonom_innen leidenschaftlich? Was hat es
mit diesen ganzen Finanzinstrumenten auf sich und wie kam es von der
Finanzkrise 2008 zur Eurokrise 2012? Wer kämpft in der Krise gegen wen
und mit welchen Strategien? Und welche linke Strategie gibt es in der
Krise – welche sollte es geben?

Die Veranstaltung „Die Krise verstehen“ wird (einige) Antworten auf
diese Fragen liefern. Verschiedene linke Krisenanalysen werden
vorgestellt, die gegenwärtige Krise wird historisch verortet und
analysiert, und es wird beleuchtet, welche Strategien und Projekte in
der Eurokrise gegeneinander stehen.

Diese Analyse soll die Voraussetzung bilden für eine Diskussion über das
politische Kräfteverhältnis und die Interventionsmöglichkeiten .
Schließlich wird es aktuelle Informationen zu den anstehenden
Krisenprotesten am 31. März und im Mai 2012 in Frankfurt a.M. geben.

Mit:


* Fabian Georgi (Falken Berlin / reflect! / Institut für
Sozialforschung, FFM)
* Vertreter_in des Bündnis 31. März, european day of action against
capitalism
* Vertreter_in der Interventionistischen Linken / Bündis Krisenproteste
im Mai

Eine Veranstaltung von SJ - Falken Berlin - in Kooperation mit dem
Jugendwerk der AWO Berlin und Junge GEW Berlin

Stadt: 
Berlin
Adresse: 
im Jugendzentrum Comm'une Château/Schloß 19 (Schlossstraße 19, 14059 Berlin-Charlottenburg, U2 - Sophie-Charlotte-Platz)
Teamer_in: 
Fabian Georgi
Typ: 
Abendveranstaltung

Weiterempfehlen (2 Klicks für mehr Datenschutz)