Soziale Bewegungen

Buchvorstellung und Diskussion
Datum: 
Mittwoch, 4. Januar 2012 - 20:00 - 22:00

Am 15. Januar werden wieder Zehntausende zum Gedenken an Rosa Luxemburg und Karl Liebknecht auf die Straße gehen. Doch was können wir heute von ihnen lernen? Sind die Konzepte der sozialistischen Arbeiter_innenbewegung nicht längst überholt?

Adresse: 
Stadtteilladen Zielona Gora, Grünberger Str. 73, Berlin-Friedrichshain.

Frankfurter Arbeitslosenzentrum (Hg.):

Arbeitsdienst – wieder salonfähig!

Autoritärer Staat, Arbeitszwang und Widerstand

Fachhochschulverlag, Frankfurt/M 2005 (223 S., kt., 9 €)  

 

 

Ulrich Brand:

Gegen-Hegemonie

Perspektiven globalisierungskritischer Strategien

VSA-Verlag, Hamburg 2005

224 Seiten, 13,80 Euro

 

 

Wochenendseminar zu Globalisierungskritik im Anschluss an Antonio Gramsci
Datum: 
Freitag, 2. November 2007 - 10:00 - Sonntag, 4. November 2007 - 19:00
Während sich die Regierungen der westlichen Industrienationen im Juni 2007 in einem aufwendig angelegten Gehege zum G8-Gipfel trafen, um ihre Interessen an und in der gegenwärtigen und zukünftigen Weltordnung zu artikulieren und geltend zu machen, protestierte auf den Straßen und Feldern vor dem Zaun eine mehr oder weniger organisierte, schwarzbunte "Multitude" gegen die neoliberale Globalisierung und deren Folgen.
Adresse: 
Blauer Salon im Mehringhof, Gneisenaustraße 2a, D-10961 Berlin-Kreuzberg
Seminar: Mai-Revolte und situationistische Revolutionstheorie
Datum: 
Freitag, 22. September 2006 - 18:00 - Sonntag, 24. September 2006 - 18:00

Wochenendseminar 2:

Die Revolution als Fest - Mai-Revolte und situationistische Revolutionstheorie

TeamerInnen: Susanne Beer, Tilman Vogt

Adresse: 
Tagungshaus der Kommune Lutter (Harz)

Weiterempfehlen (2 Klicks für mehr Datenschutz)