Shoah

Autor_in: 
Christian Schröder


2003 taucht ein in Vergessenheit geratenes Tagebuch auf. Es erzählt von der Deportation einer niederländischen Jüdin nach Bergen-Belsen. Die Autorin, Mirjam Bolle, 1917 als Mirjam Levie geboren, wächst in einer jüdisch-zionistischen Familie in Amsterdam auf. Als ihr Verlobter Leo Bolle 1938 nach Palästina auswandert, will sie ihm schnellstmöglich folgen. Doch der Einmarsch der deutschen Wehrmacht 1940 durchkreuzt ihre Pläne.

Weiterempfehlen (2 Klicks für mehr Datenschutz)