Kritische Theorie

Wochenendseminar: Kritische Theorie und Kritische Psychologie - ein Vergleich
Datum: 
Freitag, 27. November 2009 - 15:00

Eine Theorie der Gesellschaft und der in ihr lebenden Individuen ist unabdingbar für eine kritisch-emanzipatorische Praxis, für eine angemessene Gesellschaftskritik. Dabei stößt man immer wieder auf Fragen der Bestimmung ‚des Menschen’ und ‚der Gesellschaft’ und der Vermittlung zwischen beiden: Was ist Gesellschaft? Wodurch wird der Mensch bestimmt?

Adresse: 
Kurt Löwenstein Haus, Werftpfuhl bei Berlin
Tagesseminar zur Kulturindustrie
Datum: 
Samstag, 24. Oktober 2009 - 10:00 - 18:00

„Kultur heute schlägt alles mit Ähnlichkeit. Film, Radio, Magazine machen ein System aus“ stellten Theodor W. Adorno und Max Horkheimer vor mittlerweile über 60 Jahren in dem berühmten Abschnitt über Kulturindustrie in der Dialektik der Aufklärung fest. Die darin vertretenen Thesen, die nicht selten als Anweisungen für Apokalyptiker rezipiert werden, verweisen auf Veränderungen und Verschiebungen innerhalb der Idee der Aufklärung selbst – das verändert sowohl den Begriff der Ideologie, der Rationalität als auch den der Wahrheit einschneidend.

Adresse: 
Helle Panke, Kopenhagener Str. 76, D-10437 Berlin
Wochenendseminar zum Begriff der Praxis und der (Ideologie-)Kritik in der Kritischen Theorie
Datum: 
Freitag, 21. November 2008 (All day)

Entgegen der Standardrezeption kritischer Theorie, sie sei nur negativ und biete keine Handlungsmöglichkeiten, flüchte sich entweder in die Religion (Horkheimer) oder in die Kunst (Adorno), wollen wir uns in dem Seminar den Kritikbegriff der Kritischen Theorie aneignen, um daraufhin Möglichkeiten politischer Handlungsfähigkeit auf der Grundlage von Reflexion, Praxis und Ideologiekritik zu erarbeiten. Adornos Imperativ, die Verhältnisse so einzurichten, dass Auschwitz nicht sich wiederhole, bedeutet keineswegs die Absage an jegliche politische Interventionsmöglichkeiten.

Adresse: 
VJF Karolinenhof, Hans-Otto-Str. 7, D-10407 Berlin-Schmöckwitz
Wochenendseminar: Einführung in Grundbegriffe der Kritischen Theorie Theodor W. Adornos
Datum: 
Samstag, 20. November 2010 - 10:00 - Sonntag, 21. November 2010 - 18:00
Entgegen einer Standardrezeption, die der Kritischen Theorie Adornos zuschreibt, sie sei nur negativ und biete keine Handlungsmöglichkeiten im ‚universellen Verblendungszusammenhang’, flüchte sich in die Kunst und in die Theorie, spreche gar ein Bilderverbot aus und verbleibe letzen Endes resignativ, wollen wir im Seminar einen anderen Zugang zur älteren Kritischen Theorie offen legen. Grundbegriffe, die für das Verständnis der Kritischen Theorie Adornos maßgeblich sind, wie Dialektik, Gesellschaft und Individuum werden anhand von ausgewählten Texten vorgestellt, erarbeitet und diskutiert. Wie und zu welchem Zweck greift Adorno auf einen dialektischen Gesellschaftsbegriff zurück? Was bedeutet das für eine dialektische Theorie des Individuums? Was ist überhaupt Dialektik? Was ist immanente Kritik? Wie verhält es sich mit der ,versöhnten Gesellschaft’ Adornos und vor allem: was bedeutet das für die Freiheit?
Adresse: 
Helle Panke Kopenhagener Straße 76D-10437 Berlin-Prenzlauer-Berg
Wochenendseminar zu den Grundbegriffen der Kritischen Theorie Theodor W. Adornos
Datum: 
Freitag, 20. Februar 2009 (All day) - Sonntag, 22. Februar 2009 (All day)

Entgegen der Standardrezeption kritischer Theorie, sie sei nur negativ und biete keine Handlungsmöglichkeiten im ‚universellen Verblendungszusammenhang’, flüchte sich entweder in die Religion (Horkheimer) oder in die Kunst (Adorno) und spreche ein Bilderverbot aus, wollen wir uns in dem Seminar einen anderen Zugang zur älteren Kritischen Theorie verschaffen.

Adresse: 
Kurt-Löwenstein-Haus in Werftpfuhl (bei Berlin)

Weiterempfehlen (2 Klicks für mehr Datenschutz)