Afrika

Autor_in: 
Naomi Vulenywa Barasa

Das WSF war nicht das, was wir erwartet hatten. Die NGOs hatten es fest im Griff, und statt als Zielscheiben unserer Proteste waren die großen Konzerne als Sponsoren dabei.

Autor_in: 
Sarah Ernst

Christine Müller von der Arbeitsstelle „Eine Welt“ in Dresden über Interessenskonflikte zwischen NGOs und sozialen Bewegungen auf dem WSF

Autor_in: 
Bettina Engels

Die Protestbewegungen im Nigerdelta zwischen ethnischer Exklusivität, Anpassung an die internationale NGO-Szene, bewaffneter Gewalt und Kooptierung durch Shell, die Weltbank und die Entwicklungsagenturen.

Autor_in: 
Marc Engelhardt

Das WSF in Nairobi zeigt die Vielfalt afrikanischen Widerstands und geht erste Schritte zu einer neuen Gleichberechtigung der Bewegung aus Nord und Süd.

Autor_in: 
Bettina Engels
Nikolai Brandes
Was fällt Dir ein zu „Solibewegung“? Waffen für El Salvador. Cuba sí. Brigade nach Nicaragua. Waffen für Mugabe? Sofortprogramm Kap Verden? Nein? Amílcar Cabral hat es zwar nicht wie Ché Guevara zur T-Shirt-Popikone gebracht – gegeben hat es sie trotzdem: die Afrika-Solibewegungen in Deutschland.

Weiterempfehlen (2 Klicks für mehr Datenschutz)