Magazin "sul serio"

sul serio war ein bewegungsnahes Magazin, das zwei- bis dreimal jährlich erschien und gratis an Universitäten, Buchhandlungen, Cafés und Infoläden auslag  - in Deutschland, Österreich und den Niederlanden. Die Zeitschrift sul serio existierte von Juli 2001 bis Ende 2008. Bis Frühjahr 2006 hieß sie kleine anfrage. Gegründet als Zeitschrift der Fachschaft Sozialwissenschaften an der Humboldt-Universität Berlin, musste ihr der RefRat bereits nach Herausgabe der ersten Nummer die Finanzierung streichen. Aufgrund ihres allgemeinpolitischen Anspruchs hatten einige rechte Studierende erfolgreich auf Unterlassung geklagt. Ab 2004 wurde sul serio herausgegeben von reflect! – Assoziation für politische Bildung und Gesellschaftsforschung.

sul serio hat über soziale Kämpfe und Konflikte in aller Welt und direkt vor unserer Nase geschrieben. In sul serio haben politisch Aktive, Journalisten und Wissenschaftlerinnen berichtet, reflektiert und diskutiert über die Verhältnisse, in denen wir leben, und die Strategien, die wir in ihnen und gegen sie entwickeln können. Eine Vielfalt an linken – häufig auch internationalen - Stimmen berichtete, analysierte, sinnierte und bezog Stellung.

Jedes Heft hat ein Titelthema, das uns und andere bewegt. Das können soziale Phänomene sein, wie alltäglicher Rassismus in deutscher Provinz, aber ebenso die Weltwirtschaft und die Politik der G8. Wenn sul serio sich eines Themas annimmt, so decken wir in ihm die Gewaltverhältnisse auf, die sozialen, politischen und theoretischen Kämpfe. Besondere Aufmerksamkeit widmet sul serio dabei den hegemonialen Strategien und Strömungen im Weltgeschehen, ihrer kulturellen Dimension, ihren konkreten Folgen. Zur Debatte und Kritik stehen jeweils theoretische Erklärungsversuche, aber auch alltägliche Erfahrungen und politische Alternativen.

Dazu gibt es Rezensionen von Filmen, Sachbüchern und Romanen, Musik- und Sportrubriken sowie regelmäßige Beiträge zu sozialen und wissenschaftlichen Bewegungen. Und nicht zuletzt: sul serio entdeckt immer wieder das Besondere im Leben, Albernes und Aufregendes, Alltagspraktisches und Absurdes, das sich in jedem Heft in mehreren kleinen Kolumnen und Kommentaren Bahn bricht.

Links, undogmatisch, manchmal radikal hat sul serio viel Spaß an der Schreiberei! Links könnt Ihr in den Ausgaben stöbern - leider sind nicht alle Ausgaben archiviert!

 

Preisträger des Alternativen Medienpreises

2008 ist sul serio für ihre engagierte Themenwahl, das breite Spektrum an journalistischen Stilformen und die klare Gestaltung mit dem Alternativen Medienpreis der Nürnberger Medienakademie ausgezeichnet worden. » mehr

 

Mediadaten

Erscheinungsweise: 2-3 Ausgaben pro Jahr
Auflage: 3000-5000 Exemplare
ISSN 1863-7981
Herausgeber: reflect! – Assoziation für politische Bildung und Gesellschaftsforschung e. V.

 

Bestellen

Hier kannst Du ältere Ausgaben von sul serio anfordern » zum Bestellformular

Weiterempfehlen (2 Klicks für mehr Datenschutz)