„Alles neu macht der Mai, ...“

 
Autor_in: 
Redaktion kleine anfrage
 

...heißt es ja volksmundlich. Konform und traditionsbewusst, wie wir nun einmal sind, präsentieren wir uns rundum erneuert. Und da wir unsere halb-dutzendste Ausgabe irgendwie feiern wollten, haben wir uns außerdem noch einen Webauftritt gegönnt. Unter www.kleine-anfrage.org findet ihr ab sofort neben der je aktuellen Ausgabe auch ein chronologisches und thematisches Archiv mit allen Artikeln im Volltext.
Aus aktuellem Anlass befasst sich ein kleiner Schwerpunkt dieser Ausgabe mit dem permanenten globalen Krieg. Zwei Beiträge versuchen die Ordnung der gegenwärtigen Kriege näher zu beleuchten. Krieg wird dabei einmal als konstituierende Strategie des allumfassenden Empire und einmal als sich zuspitzender Interessengegensatz zwischen Staaten beschrieben. Mit der globalen Friedensbewegung befassen sich zwei weitere Artikel. Bei ansonsten unterschiedlicher Argumentation betonen beide, dass Krieg mehr bedeutet, als militärische Waffengänge und eine Anti-Kriegsbewegung nicht nur gegen diese kämpfen sollte. Ein weiterer Beitrag analysiert den Abbau von Grundrechten in Kriegszeiten am Beispiel der USA.
Unser großer Schwerpunkt dreht sich um eine prägende, machtförmig organisierte Lebensrealität: Arbeit. Die Beiträge beleuchten sowohl den Wandel gesellschaftlicher Arbeit im Zuge der gegenwärtigen Transformation des Kapitalismus, als auch die Diskussionen um immaterielle Arbeit. Weitere Artikel befassen sich unter anderem mit dem Verhältnis von Arbeit und Geschlecht, den Auswirkungen und Beweggründen der Hartz-Gesetze und der Haltung der US-Gewerkschaften zur Arbeit illegalisierter MigrantInnen.
Wie immer freuen wir uns über Lob und Mecker. Und ebenfalls wie immer sind wir offen für neue MitarbeiterInnen und Schreiberlinge. Kommt in Scharen!

Euer Redaktionskollektiv

Weiterempfehlen (2 Klicks für mehr Datenschutz)