Rechtspopulistische Früchte der Vermarktlichung

Autor_in: 
Max Lill
Erscheinungsjahr mit Monat: 
Januar 2015

 

Ressentiments und Konzepte der Ausgrenzung verfestigen sich.

RLS Standpunkte 4/2015

von Max Lill


https://www.rosalux.de/fileadmin/rls_uploads/pdfs/Standpunkte/Standpunkte_04-2015.pdf

 

Wahlerfolge der Alternative für Deutschland (AfD) und Phänomene wie Pegida werden als Hinweis darauf gedeutet, dass ressentimentgeladene und rechtsextreme Stimmungslagen in der gesellschaftlichen «Mitte» generell auf dem Vormarsch seien. Eine Analyse einschlägiger wissenschaftlicher Umfragen aus den zurückliegenden Jahren zeigt, dass dies keineswegs der Fall ist. Grund zur Entwarnung gibt es dennoch nicht: Denn latente oder offene Ressentiments, ausgrenzende Identitätskonzepte und ökonomistische Nützlichkeitsideologien sind nach wie vor weit verbreitet.

 

Weiterempfehlen (2 Klicks für mehr Datenschutz)